Institut für Galvano- und Oberflächentechnik Solingen
Unabhängig Partnerschaftlich Gut Kompetent
News

Sachverständigentätigkeit mit neuer Bestellungsurkunde bis zum 27.10.2025 bestätigt.

Am 27.10.2015 wurde Herr Dipl.-Ing. Josef Andrek, Geschäftsführer der IGOS Institut für Galvano- und Oberflächentechnik Solingen GmbH & Co. KG, erstmalig in Wuppertal zum öffentlich bestellten und vereidigtem IHK-Sachverständigen für "Beschichtungen von metallischen Werkstoffen und Schadensanalyse" bestellt. Nun wurde die befristete Bestellungsurkunde neu ausgestellt für die nächsten fünf Jahre.

Weshalb ist die Arbeit eines Sachverständigen für Beschichtungen von metallischen Werkstoffen und Schadensanalysen erforderlich?

Alle Produkte werden unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten für einen funktionssicheren und gefahrlosen Einsatz während der vorgesehenen Betriebsdauer hergestellt. Auch bei sorgfältiger Konstruktion und Fertigung sowie eingehender Erprobung gelingt es trotz Einhalten der vorgesehenen Herstellungs- und Betriebsweise nicht immer, Fehler und Schäden auszuschließen. Schadensfälle verursachen im Allgemeinen wirtschaftliche Verluste durch Produktionsausfall, Folgeschäden sowie notwendige Reparaturmaßnahmen und können darüber hinaus Menschen gefährden. Gezielte Maßnahmen zur Schadensabhilfe und -verhütung können nur dann eingeleitet werden, wenn die Schadensursachen und Fehlereinflüsse durch systematische Untersuchungen aufgeklärt werden. Schadensanalysen können zu Verbesserungen bei der Werkstoffentwicklung, der Werkstoffauswahl, der Konstruktion, der Fertigung und der Betriebsweise führen. Darüber hinaus können die gewonnenen Erkenntnisse sofort in die Qualitätssicherung eingehen, der Schadensprävention dienen und Entwicklungen einleiten, beispielsweise bei der Werkstoffproduktion und -entwicklung, Ver- und Bearbeitung, Prüfung und Anwendung von Werkstoffen. Schadensanalysen dienen dazu, für ein technisches Erzeugnis ein Optimum aus Werkstoff-, Konstruktions-, Fertigungs- und Bauteileigenschaften unter Kostengesichtspunkten zu finden.

Durch die öffentliche Bestellung des Sachverständigen werden Gerichten, Behörden, der Wirtschaft und der Allgemeinheit, besonders zuverlässige und glaubwürdige Personen zur Seite gestellt. Sie sind die Experten für Fragen, die an metallischen Bauteilen auftreten können.

Wie stellt die IHK die Eignung zur Sachverständigentätigkeit fest und was sagt sie aus?

Herr Andrek musste in einem aufwendigen Verfahren seine Sach- und Fachkenntnisse nachweisen, um als Sachverständiger vereidigt zu werden. Zur Überprüfung der bereits durchgeführten Sachverständigentätigkeit wurden der IHK Nachweise zur Tätigkeit der letzten fünf Jahre vorgelegt.

Durch die öffentliche Bestellung wird der besondere Sachverstand im Bereich "Beschichtungen von metallischen Werkstoffen und Schadensanalysen" besonders dokumentiert. Darüber hinaus sind Sachverständige auch als Privatgutachter, Berater und Schlichter gefragt.

Herr Andrek überzeugte durch seine langjährige Erfahrung und seine umfangreichen Kenntnisse im Bereich der Oberflächentechnik die Prüfungskommission, daher zählt er auch weiterhin zu dem Kreis von Fachleuten, die in Streitfällen auch von Gerichten als Sachverständiger bestellt werden. Denn eines ist klar: Schäden zu verhindern kostet im Verhältnis zu einem Schaden wenig. Schäden zu beseitigen kostet nicht nur Zeit und Geld, sondern auch Nerven und im schlimmsten Fall sogar die eigene Existenz. Hier wird deutlich, dass eine Begleitung bei Schadensfällen besonders für "Nicht"-Fachleute sinnvoll ist.