Institut für Galvano- und Oberflächentechnik Solingen
Unabhängig Partnerschaftlich Gut Kompetent
News

Magnetinduktives Verfahren / Magnetverfahren

Dickenmessung von nichtmagnetischen Überzügen (einschließlich Überzüge aus Emaille) auf magnetischen Grundmetallen nach DIN EN ISO 2178. Das Verfahren ist besonders geeignet für Einzelschichten mit Schichtdicken von 1 bis 1.000 µm und relativ ebenen Oberflächen.

Messprinzip:

Das Messprinzip beruht auf der magnetischen Anziehung zwischen einem Dauermagneten und dem Grundmetall und der Änderung des magnetischen Kraftflusses durch das Vorhandensein eines Überzuges. Der messbare magnetische Fluss ist abhängig von der nichtmagnetischen Schichtstärke.

Messgerät:

MINITEST 600