Institut für Galvano- und Oberflächentechnik Solingen
Unabhängig Partnerschaftlich Gut Kompetent
News

Röntgenfluoreszenzverfahren

Zerstörungsfreie/Berührungslose Schichtdickenbestim-mung und Materialanalyse metallisch beschichteter Werkstoffe nach DIN EN ISO 3497. Das Messverfahren erlaubt die Bestimmung der Schichtdicke und Zusammen-setzung einzelner Schichten, Mehrfachschichten wie auch Legierungsschichten.

Möglich ist eine gleichzeitige Messung von Schichtsystemen mit bis zu drei Schichten oder die gleichzeitige Messung der Dicke und Zusammensetzung von Schichten mit bis zu drei Bestandteilen.

Vorteile des Verfahrens:

  • nahezu keine Einschränkungen bzgl. der Teilegeometrie
  • präzise Positionierung des Messflecks
  • sehr kleine Messfläche
  • geringer Zeitaufwand

Messprinzip:

Kombinierte Wechselwirkung der Schicht (Schichten) und des Grundwerkstoffs mit einem starken, gebündelten Röntgenstrahl.

Messgerät:

FISCHERSCOPE® X-Ray System XDL