Salzsprühnebelprüfungen

Die Anforderungen an die Beschichtungssysteme erhöhen sich ständig. Die Korrosionsbeständigkeit der Bauteile ist ein wesentliches Kriterium für die Qualität der galvanischen Beschichtung. In diese gehen u.a. Fehler aus Grundwerkstoff und metallischem Überzug ein. Die Salzsprühnebelprüfung dient der Überprüfung der Korrosionsbeständigkeit.

Salzsprühnebelprüfungen

Wir prüfen zuverlässig und sicher mit modernen Geräten und langjähriger Erfahrung.

Für die Durchführung der Salzsprühnebelprüfungen gemäß DIN EN ISO 9227 NSS / AASS / CASS (früher DIN 50021 SS / ESS / CASS) und ASTM B 117 stehen mehrere Kammern mit Prüfvolumen von 400l bis 2000l zur Verfügung.

Salzsprühnebelprüfungen
Salzsprühnebelprüfungen

Die Tragrahmen der Kammern sind verstärkt, so dass auch schwere Probanden eingebracht werden können.

Die 2000 Liter Kammer erlaubt die Prüfung von Bauteilen mit einer Länge von bis zu 3 Metern.

In unseren Prüfberichten dokumentieren wir nicht nur das Prüfergebnis, sondern standardmäßig auch den Verlauf einer Prüfung.

Salzsprühtest in Anlehnung an DIN EN ISO 9227 mit geänderten Parametern (z.B. Temperatur; Konzentration; Salzart wie z.B. Streusalz (NaCl + CaCl2 (Calciumchlorid)).

Weitere Salzsprühnebelprüfungen:

DIN EN 60068-2-11

DIN EN 60068-2-52

Kombinationsprüfungen

  • BMW simulierter Dyko-Test
  • DIN 53 100
  • DIN EN ISO 11997-1 Zyklus A-D
  • GMW 14668
  • Renault D 17 2028
  • VDA 621-415
  • VW PV 1209
  • VW PV 1210
  • VW TL 528
  • VDA 233-102